Ausbildung

Konzept der Ausbildung

Das Studium ist sehr praxisorientiert und vermittelt in Kleingruppen umfangreiche IT-Kenntnisse sowie betriebswirtschaftliche Zusatzqualifikationen.

Nach einer Basisausbildung in der Informatik (Programmierung, Hardware, Betriebssysteme, EDV-Projektmanagement, Datentechnik, ...) können im zweiten Studienjahr vertiefende Kenntnisse in der

oder der

erworben werden.

Unterricht

Der Unterricht findet im Rahmen der Fünf-Tage-Woche statt. Die regelmäßige Teilnahme am Unterricht wird vorausgesetzt. Der Unterricht ist auf beide Schulen aufgeteilt und findet an den Standorten der kooperierenden Schulen (HAK, HTL) statt.

In den unterrichtsfreien Zeiten (Sommerferien nach dem 2. und 4. Semester), ist ein insgesamt achtwöchiges einschlägiges Praktikum zu absolvieren.

Praxisnähe

Die Studierenden absolvieren ein Firmenpraktikum und bearbeiten in Diplomprojekten Problemstellungen aus der Privatwirtschaft.

Kosten

Es wird keine Studiengebühr vorgeschrieben. Ein eigenes Notebook mit aktuellen Leistungsdaten ist unbedingt erforderlich.

Ausbildungsgegenstände Übersicht